Ostseebad Göhren

Göhren: Vielleicht das beliebteste Ostseebad auf Rügen

Göhren liegt an der Ostspitze Rügens auf der Halbinsel Mönchgut in einem Biosphärenreservat. Der 1.300 Seelen zählende Ort in der Provinz Pommern ist nicht nur Ostseebad, sondern zugleich auch Kneipp-Kurort. Göhren ist somit bestens prädestiniert für einen Kur- und Wellnessaufenthalt.

 

Sellin Urlaubs-Tipp: Schöne Ferienwohnungen strandnah in der Wilhelmstraße.

 

Geprägt ist dieser Landstrich seit jeher vom Tourismus. Die Schmalspurbahn Rasender Roland trug und trägt zur touristischen Entwicklung von Göhren wesentlich bei. Unermüdlich befördert diese Bahn als Rasender Roland Tausende Erholungsuchende jährlich über die Insel. Davon begünstigt sind auch die Badeorte Baabe, Binz und Sellin. Nicht verwunderlich also, dass Anfang der 70er Jahre Göhren mit 1.790 Einwohnern 4.400 Gästebetten zur Verfügung stellte.

 

[kml_flashembed publishmethod=”dynamic” fversion=”8.0.0″ movie=”https://ruegen.de.com/wp-content/uploads/RUEGEN.swf” width=”520″ height=”120″ targetclass=”flashmovie” play=”true” loop=”true” menu=”false” quality=”best” scale=”noborder” devicefont=”false” seamlesstabbing=”false” swliveconnect=”true” allowfullscreen=”false” allowscriptaccess=”never”]

Get Adobe Flash player

[/kml_flashembed]

 

Zu den Sehenswürdigkeiten von Göhren zählen unter anderem das Hügelgrab Beckbusch aus der Bronzezeit, die Mönchguter Museen bestehend aus dem Heimatmuseum, dem Museumshof, dem Rookhus und dem Museumsschiff. Der Museumshof ist eine denkmalgeschützte Hofanlage von 1847. Das 1963 erbaute Heimatmuseum macht seine Besucher mit der Geschichte vom Mönchgut und seinen Bewohnern vertraut. Das Rookhus ist ein um 1720 erbautes “Rauchhaus” ohne Schornstein, in dem Tagelöhner und Fischer wohnten. Von der harten Arbeit der Küstenschiffer und ihrer Bedeutung für die Inselbewohner erzählt das Museumsschiff.

Ein weiteres Highlight von Göhren ist der Buskam. Der Buskam ist der größte Findling Deutschlands. Er befindet sich ca. 300 m vor der Küste östlich von Göhren.

Ein Ort, auf dem sich lustvoll promenieren und erholen lässt, ist die Seebrücke von Göhren. Sogar Ausflugsfahrten zu den Kreidefelsen an Rügens Steilküste sind von der Seebrücke Göhren aus möglich. Von der 350 Meter langen Seebrücke Göhren führen 270 Meter den Besucher über die Wellen der Ostsee. Errichtet wurde die Brücke 1993. Die Seebrücke in Göhren war nicht die einzige Seebrücke. Bereits 1898 wurde am Südstrand eine Seebrücke gebaut, die aber im 1. Weltkrieg abgerissen wurde. Diese Seebrücke hatte eine Länge von ca. 1.000 Metern. Eine andere Brücke am Nordstrand von Göhren war mit einer Länge von 500 Metern für die Nutzung freigegeben.

Für einen erholsamen Urlaub im Ostseebad Göhren steht eine Vielzahl an hochwertigen Unterkünften zur Verfügung.